Tuesday, 16 September 2008

Als .NET Entwickler hat man es nicht einfach. Da wird man schnell mit Viren und Spyware in eine Schublade gesteckt. Wer's nicht glaubt bitte mal bei google nach "asp.net javascript onchange textbox" suchen.

googleerror2.png

:-)

Nachtrag. Mittlerweile reicht die Suche nach ASP.NET aus, um diese Meldung zu bekommen.
... Ich glaub ich wechsel zu PHP ;-)

Tuesday, 16 September 2008 15:00:35 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [126]  | 
Sunday, 29 July 2007

Bevor er in Vergessenheit gerät ... der Klassiker unter den "nicht lustig" Cartoons.

Quelle: NichtLustig.De

Sunday, 29 July 2007 22:35:59 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [76]  | 
Sunday, 08 October 2006

Yesterday i found on my hard disc this old (5 months) chat protocol from me with the encarta msn bot. It's so funny.

!DerHolger: hi dude
Encarta:    Hi. What's up?
!DerHolger: i want talk to you
Encarta:    No, you dont need to talk to me. You just need to control you desires.
!DerHolger: Just a question.
Encarta:    Depends on the question! jk...
!DerHolger: hm, what means jk...?
Encarta:    You are too much! Why don't you ask me something that's actually in Encarta?
!DerHolger: ok, what is the sense of the life?
Encarta:    Here is the definition for life: existence in physical world.
!DerHolger: that is a joke.
Encarta:    No, it's not a joke! It can't be!
!DerHolger: You mean the sense of life is just to exist in the physical world?
Encarta:    Well, a lot of people I talk to are quite happy about that.
!DerHolger: maybe you have right.
Encarta:    Sure i have. Lotsa times.
!DerHolger: you swank.
Encarta:    You humans really are charming.
!DerHolger: sorry, but you are not that what i search for.
Encarta:    I'll take it as a compliment.
!DerHolger: do that.
Encarta:    Don't order me around.
!DerHolger: cu
Encarta:    OK. Bis später.
!DerHolger: lol
Encarta:    What's so funny?
!DerHolger: you speak german
Encarta:    Yeah, ich spreche ein bisschen Deustch...
!DerHolger: maybe you speak german but you can't write it
Encarta:    Let's try looking in Encarta. => I can't show you the results since you don't have the Encarta application open.  Type "Invite me" to open it.
!DerHolger: no, it's late now. bye
Encarta:    I knew you'd find it late now goodbye.


Today there is a new revised bot, but also really funny. Just add encarta@botmetro.net in you messenger.

Sunday, 08 October 2006 23:57:35 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [56]  | 
Tuesday, 06 June 2006

Passend zum heutigen Datum möchte ich mal eine totgeglaubte Software aus dem Archiv kramen, die ich damals in VB geschrieben habe.
Für alle paranoiden da draußen: der ultimative 666 Prüfer :-)

So siehts aus
 

Mit diesem kleinen Programm kann man blitzschnell überprüfen, ob ein Wort die Zahl 666 ergibt oder nicht.
Das System ist simpel. Man multipliziert einfach die Buchstaben des Alphabetes (zumindest die Stellen, an der sie stehen)
mit der 6 und addiert dann alle Zahlen zusammen. Also A=6, B=12, C=18 usw.

Folgend ein paar Begriffee die die Zahl 666 ergeben:

  1. Computer
  2. Illuminat
  3. Von Goethe
  4. Van Helsing (Pseudonym des Autors des Buches "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20 Jahrhundert")
  5. Kissinger
  6. New York
  7. US of America
  8. RTL News
  9. Hans Meiser
  10. Deutschland
  11. Torvalds (der Linux-Vater)

Schön Tag noch :-)

Download (250kb, zip, incl. benötigter dll)

Tuesday, 06 June 2006 15:13:59 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [37]  | 
Saturday, 07 January 2006

Mein intensives Interesse an Verschwörungstheorien hat zwar seit einigen Jahren stark nachgelassen, aber ab und zu öffnen sich einem dann doch wieder Quellen, in denen man sein "Wissen" auffrischen bzw. den Glauben verstärken kann.

Erst heute bin ich _zufällig_ auf Robert Anton Wilson's "Lexikon der Verschwörungstheorien" gestoßen und hab's mal grob überflogen. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine lexikonartige Übersicht sowohl großer, kleiner, teils lustiger, stark verbreiteter oder fast unbekannter Verschwörungstheorien. Je nach _Schweregrad_ stehen zwischen 3 Zeilen und 3 Seiten dafür zur Verfügung. Meist sachlich, mit Querverweisen, aber leider viel zu knapp gehalten.

Das Buch hätte eigentlich auch in der "... for dummies" Reihe erscheinen können. Nett für Neugierige und Einsteiger, moderat für Verschwörungskenner und -liebhaber, aber bestimmt nichts für "suchende zweiten Grades" (die, die mehr wissen wollen) oder gar involvierte. Manche Themen wirken meiner Meinung nach auch etwas fehlplaziert (z.B. Yin/Yang). Das beste allerdings an diesem Buch ist sowohl das Vorwort als auch das abschließende Interview mit R.A.W. Habe mich beim Lesen köstlich amüsiert und wenn ihr das Buch mal irgendwo seht ... alleine deswegen lohnt sich schon ein Blick in dasselbige.

In diesem Sinne ... ich muss jetzt nochmal nachlesen, was es mit den Illuminierten Judeo-Freimaurern der kiffenden Satanisten vom Planet X zu tun hatte. Und immer dran denken ... "Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, daß sie nicht hinter dir her sind..." ;-)

Saturday, 07 January 2006 02:29:44 (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #    Comments [20]  | 
Monday, 21 November 2005

Wow, das nenn ich mal ein extreme Abenteurer. 12 old school Adventures ... MM, ZM, Loom, MI1,2,3, Indy 3,4, DOT, S&M, FT, DIG (wer hat sie erkannt?) in 24 Stunden durchgespielt (VMWare sei Dank). Das Zeitraffer Video gibts hier.

Monday, 21 November 2005 23:29:35 (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #    Comments [32]  | 
Friday, 18 November 2005

Ich hatte gerade eine super tolle Idee ...

Friday, 18 November 2005 17:59:21 (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #    Comments [53]  | 
Tuesday, 01 February 2005

Was haben .NET und Golf gemeinsam? Richtig, beides kann ein lustiger Zeitvertreib sein.
So war auch die zweite Aufgabe von CodeFairway mit dem Ziel verbunden, die anagrammatischen (bzw. palindromischen) Zahlen und deren Quersummen in einem gegebenen Intervall mit so wenig Codebytes wie möglich zu berechnen.

Palindrome? Anagramme? Guckst du hier.

Wie bekommt man nun die Anzahl Palindrome in einem Intervall heraus? Ganz einfach, nach der Bruteforce Methode, d.h. man testet eine Zahl nach der anderen und summiert die Anagramme auf. Die Siegerin des Turniers wurde übrigens Claudia Krolopp mit folgendem Code:

public void Off(int a,int z,out int e,out int o)
{
  for(o=e=0;z>=a&z>99;z--)
  for(int r=0,t=z,s=t;t>0;s+=z==r?s%2>0?o++:e++:t/=10)r=r*10+t%10;
}


Lustig, nicht? Der Nachteil an solchen Methoden ist jedenfalls die Komplexität. Je größer das Intervall wird, desto länger dauert die Berechnung. Bei der heutigen Durchschnitts-Rechenleistung der Computer versagen diese Ansätze bei Zahlenintervallen > 10 Stellen.

Deswegen habe ich mir einen anderen Weg überlegt. Der macht sich zu Nutze, dass in jeder Zahl selbst die Anzahl der Anagramme für das aktuelle Intervall versteckt ist. Diese muss nur berechnet und mit der Anzahl der vohergehenenden Intervalle addiert werden. Wie ich das genau mache, kannst du hier nachlesen.

Diese Methode hat den Vorteil, dass er auf jede beliebig große Zahl angewendet werden kann. Bei meiner Implementation ist nur aus computertechnischen Gründen die Anzahl der Stellen auf 9223372036854775807 begrenzt, also bitte nicht übertreiben ;-)

Hier gehts zu eine Online Version
Und hier kannst du eine Offline Version downloaden. Voraussetzung ist nur das .NET Framework.

Screenshot Offline Version:



Info: Bei beiden Applikationen gehen die Palindrom-Zahlen erst ab 3 Stellen (also der 101) los.

btw, dass ich mit dieser Methode nur letzter im Turnier wurde (ca. 580 Byte), muss ich nicht extra erwähnen, oder? :-)

coden | dddwni | tddwnb
Tuesday, 01 February 2005 23:45:14 (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #    Comments [40]  | 
Wednesday, 13 October 2004

 

This is a Spider

 

This is a normal spiderweb. Constant, stable and looks good.

 

This is Coffee

 

What happens if the Spider get coffee?
His web is unstable, unsecure and looks terrible.

And because i don’t want that my code looks like this, i don’t drink coffee ;-)

more “Spider on drugs” pics:

http://www.missblackwidow.com/drugs.html

 

Wednesday, 13 October 2004 18:57:33 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [29]  | 
Thursday, 15 April 2004

... wenn du ein typisiertes Dateset aus einer XSD generiert hast und möchtest das XML-Outputformat etwas umstrukturieren (aus Elementen werden Attribute etc.), geht das mit der ColumnMapping Eigenschaft. (müsste bei allen Datasets klappen)

Bsp. Person.Content.GuidColumn.ColumnMapping = MappingType.Attribute;
Dabei ist Person das typisierte DS (generiert aus  der Person.xsd), Content eine DataTable und GuidColumn eine Spalte der Table.

Ineinander verschieben der einzelnen Datatables geht übrigens mit SetParentRow();

Thursday, 15 April 2004 16:22:15 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [23]  | 
Tuesday, 02 March 2004

... ja was ist das denn nun wieder? Orkut ist ein WebPortal, in dem man (s)ein "Social Network" aubauen kann, d.h. man lernt dort neue, vielleicht auch nette Leute kennen, tritt in Communitys ein, gibt wo es geht sein Senf dazu und hat "Spass" (was auch immer das heisst).

"Sehen und gesehen werden" ist das Motto, Freunde als Massenware, je mehr Punkte, desto wichtiger. Hat man erst durch Freunde paar Testemonials bekommen, ein paar schicke private Bilder geuppt und genug von sich Preis gegeben, schon schindet man Eindruck und gewinnt neue Freunde ... Teufelskreis.

Zurzeit befindet sich Orkut noch im Betastadium, hat allerdings schon über 77830 User Weltweit. Der Name stammt übrigens von dem Entwickler (Orkut Buyukkokten). Ich bin gespannt, was sich daraus entwickelt. Der wirkliche Sinn dahinter ist mir zwar noch verborgen geblieben, aber dabei sein ist ja bekanntlich alles.

Klingt Interessant? Dann guckst du hier. Doch leider kommst du da net rein, man kann ja nur von Freunden invited werden. Wer gerne möchte ... ich lade ganz unverbindlich ein ;-)

Tuesday, 02 March 2004 01:01:45 (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #    Comments [47]  | 

Theme design by Jelle Druyts

Pick a theme: