Saturday, 17 April 2004

Per Default ist in Whidey ein eigener (schneller) "Visual Web Developer Web Server" integriert. Dies hat den Vorteil, daß man auch dort entwickeln kann, wo kein IIS vorhanden ist und man muss sich nicht mit virtuellen Verzeichnissen rumschlagen.

Doch was ist, wenn man seine Applikation fertig entwickelt hat und es anderen online zugänglich machen möchte? Dazu muss man folgende Dinge tun:

1) "aspnet_regiis.exe –i" aufrufen, um dem IIS das neue Framework bekannt zu machen
2) Im IIS ein virtuelles Verzeichnis mit Verweis auf das Projekt anlegen
3) Der WebApplikation die richtige Frameworkversion zuweisen. Siehe Bild.

Das sollte es gewesen sein, ggf. muss man noch die Web.config anpassen.

Saturday, 17 April 2004 04:05:55 (GMT Daylight Time, UTC+01:00)  #    Comments [22]  | 
Tuesday, 02 March 2004

Da ich Softwareentwickler im MS-Umfeld bin und sehnsüchtig auf Whidbey warte, bin ich für alle Informationen dankbar. Um so erfreuter war ich, als die neuen MSDNTV-Folgen sich der Entwicklung unter Whidbey widmeten. Für alle Fans ... anschauen.

- IDE Enhancements for C# Developers vom 20 Feb.2004
- Thema Whitehorse, vom 29. Jan, 2004

- MSDN TV Archiv (für alle anderen Folgen, die natürlich auch interessant sind)
- MSDN Webcasts (zum Teil schlechte Qualität, aber dafür Info aus erster Hand)

Tuesday, 02 March 2004 00:25:07 (GMT Standard Time, UTC+00:00)  #    Comments [28]  | 

Theme design by Jelle Druyts

Pick a theme: